Hafenlegenden: Tönnekesdrieter, Moby Dick, Tante Olga & Co.

Köln hat „Tünnes & Schäl“. Düsseldorf seinen „Radschläger“. Und Ruhrort hat den „Tönnekesdrieter“. Noch nie von gehört? Dann wird es Zeit, die lustige Geschichte der Kultfigur des Duisburger Hafenstadtteils kennenzulernen. Bei der neuen DU Tours-Tour „Hafenlegenden“ dreht sich alles um historische Figuren mit Legenden-Potential. Da wäre beispielsweise „Tante Olga“, die sagenumwobene Chefin des Lokals, das ihren Namen trug. Die „Lords“ standen dort auf der Bühne. Selbst Udo Lindenberg war dort zu Gast – aber nicht als Musiker. Apropos Frauen-Power: Aletta Haniel rockte das Familienunternehmen, als noch niemand über Frauenquote oder Emanzipation sprach. Auch davon wird die Rede sein.

Noch recht unerforscht ist die Rolle der Ruhrorter Bürger und (auch niederländischen) Binnenschiffer beim heldenhaften Widerstand gegen die Nazis. Das wird bei der Führung endlich thematisiert – ebenso der feuchtfröhliche Aspekt, dass in Ruhrort bis in die 1960er Jahre mehr als 100 Kneipen zuhause waren. Logisch, dass hier das Rezept eines Kräuterlikörs entwickelt wurde, dessen Rezept bis heute geheim und dessen Name vielsagend ist.

Und was um Himmels willen hat Moby Dick in Ruhrort verloren? Dieses und viel mehr erfahren die Tourteilnehmer bei ihrem zweistündigen Rundgang durch das kultige Ruhrort, wo die Geschichten und Legenden quasi auf der Straße liegen.

 

20,- Euro/Person inkl. Kostprobe Kräuterlikör

   

Schimmi-Tour mit Eisbecher

Eis statt Muscheln für Thanner und Schimmi im „Zum Anker“

Horst Schimanski ist Kult, keine Frage. Auch seine Lieblingskneipe "Zum Anker" in Duisburg-Ruhrort. Hier lernte Schimmi seine erste Liebe - die fesche Lilo - kennen. Hier aß er mit seinem Kollegen und Freund Thanner Muscheln. Und hier prügelte sich Schimanski zum ersten Mal.

In der einstigen Binnenschifferkneipe ist jetzt eine Kombüse und Kaffeebar mit Eisbude zu finden. Neben der traditionellen Currywurst, Flammkuchen, Frühstücksbuffet, Mittagstisch und Sonntagsbrunch sowie zahlreichen Veranstaltungen lockt auch leckeres Eis in die einstige Schifferspelunke.

Und natürlich hat sich der neue Gastronom Rainer Schmitz – seit Ende Januar 2017 vor Ort - für die Schimmi-Tour einen speziellen "Schimmi-Thanner-Eisbecher" ausgedacht. Diesen verputzen die Tourteilnehmer genüsslich nach der zweistündigen Schimmi-Tour durch den Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort. Natürlich mit Bezug zu Muscheln - dann die hat das Duo dort 1981 verputzt.

Immer wieder samstags gibt es diese Schimmi-Tour-Variante - ab 14.00 Uhr.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen 

25,- Euro pro Person inkl. Eisbecher (ohne Getränk)

 

Stahl-Tour per Oldiebus: Vom Feuer zum Industriedenkmal - Duisburg stahlstark!

Duisburg ist Europas größte Stahlstadt. Nach wie vor. Wo 1.000 Feuer brennen – heißt es gerne im Ruhrgebiet. Im Duisburger Süden beeindrucken die Hochöfen der Hüttenwerke Krupp Mannesmann, kurz HKM. Bis zu fünf Millionen Tonnen Stahl werden an diesem Standort produziert. Die neue Stahl-Tour von DU Tours widmet sich der Faszination Stahl. Per Werksrundfahrt im legendären Oldie-Konferenzbus von "Der Homberger" schnuppern wir in den Stahlprozess hinein - begleitet von ortskundigen HKM-Guides.

Weiterlesen

Schimmi-Tour pur

20,- Euro/Person brutto (ohne Catering)

Bierkiste am Energiebrunnen

DU Tours bietet seit Oktober 2013 auch die „Schimmi-Tour pur“ an. Zwei Stunden lang wandeln die Teilnehmer dannauf Schimmis Spuren durch den Hafenstadtteil Ruhrort in Duisburg. Zu Fuß werden die wichtigsten Drehschauplätze angelaufen.

Wo aß Schimmi seine erste Currywurst? Wo verbrachte er eine heiße Nacht mit der Kneipenwirtin Lilo? Die „Schimmi-Tour pur“ startet bei DU Tours im Hafen, Dammstraße 1/Eingang via Leinpfad in Duisburg-Ruhrort.

Catering ist nicht im Preis inbegriffen.

 

 

Schimmi-Tour mit Currywurst

Schimmi Tour mit Currywurst25,- Euro pro Person brutto inkl. Currywurst

 DU Tours bietet auch die Variante „Schimmi-Tour mit Currywurst“ an. Zwei Stunden lang wandeln die Teilnehmer erst auf Schimmis Spuren durch den Hafenstadtteil Ruhrort in Duisburg. Zu Fuß werden die wichtigsten Drehschauplätze angelaufen. Wo aß Schimmi seine erste Currywurst? Wo verbrachte er eine heiße Nacht mit der Kneipenwirtin Lilo? Und natürlich darf das Highlight „Horst-Schimanski-Gasse“ nicht fehlen. Nach der Tour wird natürlich eine Currywurst verputzt.

 

Schimmi-Tour mit Grillaschtorte

Grillaschtorte25,- Euro/Person (inkl. Stück Torte + 1 Tasse Kaffee)

 

Horst Schimanski ist Kult. Aber auch die Grillaschtorte von „Café Kurz“ in Duisburg-Ruhrort. In guter alter Tradition – und vor allem in Handarbeit – hergestellt, lockt die legendäre Torte seit Generationen - auch aus anderen Städten wie Düsseldorf, Bochum oder Rheinhausen - in das kleine Café in den Duisburger Hafenstadtteil. Und jetzt kommen auch Schimmi und Thanner vorbei! Zugegeben, es war eine Idee von Thanner, dem Gourmet - und nicht von Schimmi, dem Freund der "einfachen Kost".

Weiterlesen

Extra-Schimmi-Tour per Rad

Radeln Sie mit

Mit Freunden auf dem Rad die Duisburger Tatort-Drehorte erkunden? Kein Problem. DU Tours bietet drei Routen an - im Norden, Süden und Westen. Rund 25 bis 30 Kilometer warten auf die Tour-Teilnehmer - je nach Tourvariante. Die Touren dauern schätzungsweise 4 bis 5 Stunden.

Preis pro Person: 30,- Euro brutto (mit Guide, ohne Mietrad)

Weiterlesen

Frühstücksbuffet mit Schimmi-Tour

35,- Euro/Person brutto

Feste Termine für ein Frühstücksbuffet mit Schimmi-Tour bietet DU Tours derzeit nicht an. Aber Sie können gerne mindestens 10 Personen Ihrer Wahl zusammentrommeln und ein Frühstücksbuffet mit Schimmi-Tour buchen.                            

Erst wird lecker im "Zum Anker" - Schimmis Lieblingskneipe - gefrühstückt. Danach geht es gut gestärkt zu Fuß mit unserem Reiseregisseur auf die zweistündige „Schimmi-Tour“ durch Duisburg-Ruhrort. Immer zu den Original-Drehschauplätzen des Duisburger Tatort.

   Anfragen und Buchungen hier.

 

Kneipen-Kiez-Tour durch Ruhrort

29,- Euro pro Person inkl. 3 Freigetränke (keine Cocktails oder Wein!)

Mehr als 100 Kneipen hat es bis in die 1960er Jahre im Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort gegeben. Nur noch rund ein Dutzend sind übrig geblieben. Doch die Legenden rund um „Tante Olga“, die „Postkutsche“ oder den „Zum Anker“ – übrigens Schimanskis Lieblingskneipe - leben weiter. Ruhrorts Nachtleben von einst ist Kult.

Die „Kneipen-Kiez-Tour durch Ruhrort“ von DU Tours zeigt das einstige „St. Pauli des Ruhrgebiets". Lässt die Legenden durch Zeitzeugenberichte aufleben. Und natürlich werden echte Ruhrorter Kneipen aufgesucht.

Weiterlesen


2015 Dagmar Dahmen

Antoniusstr. 13 - 40215 Düsseldorf

0211 / 385 82 15 - 0211 / 385 82 17

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!